Zu den wertvollsten Büchern der Sammlung Crous gehören die Stadtgeschichten von Beeck und Noppius. Peter zu Beeck, Propst an St. Adalbert und Kanoniker am Marienstift, publizierte 1620 die erste gedruckte Stadtgeschichte von Aachen. Sie ist in lateinischer Sprache verfasst. Der Titel lautet:

Aqvisgranvm siue Historica Narratio, De Regiae S.R.I. & Coronationis Regum Rom.

Johannes Noppius bekleidete das Amt des Sekretärs am Aachener Sendgericht. Er übertrug die Beeck’sche Chronik ins Deutsche und illustrierte sie mit etlichen Stichen. Sie erschien 1639 unter dem Titel:

Aacher Chronick. Das ist eine kurtze historische Beschreibung aller gedenckwuerdigen Antiquitaeten und Geschichten sampt zugefuegten Priuilegien und Statuten deß Koeniglichen Stuls und H. Roemischen Reichs Statt Aach.

Soziale Netzwerke