NACHgeschaut – Aachen 1942/2007

Ein Bildband zur erfolgreichen, gleichnamigen Ausstellung der Sammlung Crous

Beim ersten Bombenangriff des Zweiten Weltkriegs auf Aachen am 10. Juli 1941 wurden innerhalb einer Stunde allein 364 Häuser völlig zerstört und weitere 414 schwer beschädigt. Daraufhin beauftragte die Stadt Aachen 1942 den späteren Stadtkonservator Hans Königs, mit seinen Mitarbeitern Fotodokumentationen noch unzerstörter Straßenzüge und historischer Baudenkmäler anzufertigen. Die Negative befinden sich heute im Stadtarchiv. Auf Anregung des Beiratsvorsitzenden der stadthistorischen Sammlung Crous, Bernd Carl, machte nun Michael Jaspers, Bildjournalist des Zeitungsverlages Aachen, unter der gleichen Perspektive Momentaufnahmen derselben Straßen und Gebäude. 42 Fotopaare schlagen dabei eine zeitliche Brücke zwischen gestern und heute.

In Zusammenarbeit mit dem Zeitungsverlag Aachen und der Sparkasse Aachen präsentierte die Sammlung Crous dann im Juni 2007 unter dem Titel „NACHgeschaut – Aachen 1942 und  2007″ eine viel beachtete Fotoausstellung in der Sparkasse am Friedrich-Wilhelm-Platz, die bereits am Eröffnungsabend von 400 Gästen besucht wurde.

Wegen der breiten Resonanz, welche die Ausstellung fand, ist der vorliegende gleichnamige Bildband erschienen. Er wurde auf 70 Fotopaare erweitert, die, textlich begleitet von der Journalistin Jutta Katsaitis-Schmitz, zu spontanen „Öcher Stippvisten“ einladen. Die elegante Hardcoverausstattung mit Leineneinband und Schutzumschlag sowie das großzügige Layout der gestaltenden Grafikerin Monika Korbanek machen den Bildband zu einem edlen Geschenk für Aachen-Freunde, Verwandte, Geschäftspartner und Mitarbeiter.

Der Bildband NACHgeschaut – Aachen 1942/2007 zeigt auf 192 Seiten die 70 Fotopaare jeweils im Format 20,5 x 23,0 cm. Der Mehrfarbendruck erfolgte auf 170-Gramm-Papier und wurde in Fadenbindung hergestellt.

NACHgeschaut – Aachen 1942/2007 ist zum Preis von 19.90 Euro in der Mayersche Buchhandlung erhältlich.

Soziale Netzwerke

Kommentare sind geschlossen.