TOP-Lounge zugunsten der stadthistorischen Sammlung Crous

TOP-Lounge
zugunsten der stadthistorischen Sammlung Crous
Ein weiteres Mal laden der Aachener Karnevalsverein und das TOP-Magazin Aachen zu einer stilvollen TOP-Lounge in das Hotel Pullman Aachen „Quellenhof“ ein. Die als eine Benefizveranstaltung zugunsten der stadthistorischen Sammlung Crous ausgerichtete Lounge findet am Sonntag, 23. Januar 2011 statt. Einlass ist ab 18 Uhr.

Das noble Ambiente des „Quellenhofs“ und seine Gourmet-Küche, dazu ein breit gefächertes, karnevalistisches Programm aus einem Mix der beiden rheinischen Hochburgen Aachen und Köln lassen diesen Abend zu einem gesellschaftlichen Ereignis werden. Die Festansprache hält Aachens Oberbürgermeister Marcel Philipp.

Unter der gewohnt unterhaltsamen Moderation von Rolf Gerrards bieten die Jugendshowtanzgruppe sowie die zweifachen Deutschen Meister im Schautanz, die „Friends of Fantasy“, der KG Horbacher Freunde wahren Augenschmaus. Frohsinn pur verbreiten die „Jonge vajjen Beverau“ als sangesfreudige Botschafter sozialen Engagements mit ihren immer wieder mitreißenden Melodien. Auch lässt es sich die nur um zwei Jahre ältere „große Schwester“ des AKV, die Stadtgarde Oecher Penn, nicht nehmen, im Großaufgebot ihrer Truppe aufzumarschieren.

Als Krönung des Aachen-Parts gibt sich der erst zwei Wochen zuvor gekürte Aachener Narrenherrscher Prinz Alwin I. Fiebus mit seinem Stimmung verbreitenden Hofstaat die Ehre. Er wird dabei von der 100 Jahre alten Prinzengarde der Stadt Aachen eskortiert.
Aus der befreundeten, karnevalistischen Hochburg Köln erweist ihm das Kölner Dreigestirn 2011 mit seiner Prinzenequipe die Reverenz.

Es hieße Eulen nach Athen tragen, wollte man einem Aachener den Wert der Sammlung Crous erklären. Das große Interesse, Engagement und Sponsoring vieler Bürger dieser Stadt für dieses ständig wachsende Kleinod beweisen das Wissen um die Bedeutung der Sammlung, die den künftigen Generationen Aachener Geschichte bewahrt.

Da der Erlös des Abends der Sammlung Crous zugute kommt, wird eine Eintrittsgebühr – inklusive Speisen und Getränke und karnevalistischem Programm – in Höhe von 75 Euro pro Person erhoben.

Die Anmeldungen werden bis zum 10.1.2011 unter carl@akv.de erbeten oder telefonisch bei der Sammlung Crous Tel 0241 47031121.

Soziale Netzwerke

Kommentare sind geschlossen.